Schulsekretärin/ Schulsekretär im Schulamt

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen.
Wir suchen für unseren Fachdienst 51.10 Kita, Jugend, Schule, Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Schulsekretärin/ Schulsekretär im Schulamt.
  • Entgeltgruppe 6 TVöD
  • unbefristet
  • Vollzeit
Unser Fachdienst Kita, Jugend, Schule, Kultur ist zuständig für drei Förderzentren, zwei Berufsbildungszentren, das Schulamt und die Schulverwaltung der kreiseigenen Schulen. Die Bereiche Jugend, Kultur, Sport und Archiv (z.B. Musik- und Volkshochschulen, Kreisjugendring, Kreissportverband, Büchereien) und die komplette Abwicklung von Kindertagestätten und Tagespflege gehören zu den weiteren Themen. 
 

Ihre Aufgaben

Als Schulsekretär*in im Schulamt sind Ihre Aufgaben                                   
  • Vorzimmertätigkeit für den/die Schulrat/rätin
  • Verwaltungsmäßige Bearbeitung der Personalangelegenheiten der Lehrkräfte
  • Bearbeitung von Dienstreiseanträgen und Reisekostenabrechnungen Verwaltung
  • Controlling des Vertretungsfonds der Lehrkräfte
  • Betreuung der Kreisfachberater*innen

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über         
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene dreijährige Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann für Büromanagement
Darüber verfügen Sie idealerweise
  • mehrjährige Berufserfahrung als Sekretär*in bzw. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, vorzugsweise im öffentlichen Dienst
  • sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in der Anwendung des Microsoft Office-Paket (Excel, Word, Outlook, PowerPoint)
  • gute Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • eine gute Kommunikationsfähigkeit 
  • eine hohe Verantwortungsbereitschaft
  • ausgeprägte Belastbarkeit auch unter Termindruck
  • Teamfähigkeit

Was wir Ihnen bieten

  • Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 6 TVöD.
  • Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
  • Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL.
  • Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten.
  • Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet.
  • Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit.
  • Arbeitsplatznahe, kostenfreie Parkmöglichkeiten kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …

Bewerben Sie sich!

...bis zum 03. Oktober 2021

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 43./44. Kalenderwoche stattfinden.

Für Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Czub, Tel. 04551/951-9655, gern zur Verfügung.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern die Fachdienstleitung Frau Schleicher, Tel. 04551/5307-566.

Wir orientieren uns an den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein und fördern die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern auf der Basis des Frauenförderplans.
Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

________________________________________________________________________

Gleichbehandlung liegt uns am Herzen und ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Ausführliche Informationen finden Sie unter „Bewerbungsverfahren“.