WIR SUCHEN SIE!

Sachbearbeiterinnen/
Sachbearbeiter im Bereich stationäre Hilfe zur Pflege

  • Fachdienst 50.00 Soziale Sicherung
  • E9a / Vollzeit / teilbar
Der Kreis Segeberg sucht im Fachdienst 50.00 Soziale Sicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter im Bereich stationäre Hilfe zur Pflege (m/w/d)


Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-Balance? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundlichen Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als öffentlichem Arbeitgeber finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit 850 Kolleginnen und Kollegen in über 20 verschiedene Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen unterstützt werden etc.
 

Ihr Aufgabenprofil

Als Sachbearbeiter*in werden Sie zur Bearbeitung von Anträgen für Leistungen im Rahmen der stationären Hilfe zur Pflege nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) tätig sein. Sie beraten und unterstützen dabei die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen und/oder Bevollmächtigten. Bei Ihren Aufgaben ergeben sich z. B. vielfältige Kontakte zu den stationären Einrichtungen, der Pflegekasse und anderen Sozialhilfeträger*innen.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • die Annahme, Prüfung und Entscheidung über Anträge auf vollstationäre Langzeitpflege inkl. Pflegewohngeld sowie Kurzzeit- oder Verhinderungspflege nach dem 12. Sozialgesetzbuch- SGB XII- unter Berücksichtigung vorrangiger Leistungsansprüche (z.B. SGB V; SGB VI; SGB XI; WoGG)
  • enge Zusammenarbeit mit der Hilfeplanung
  • die Ermittlung von einzusetzendem Einkommen und verwertbarem Vermögen sowie Prüfung und Entscheidung über dessen Berücksichtigung bei der sozialhilferechtlichen Bedarfsberechnung sowie Berechnung und Festsetzung von Kostenbeiträgen
  • die kassentechnische Abwicklung aller anfallenden Zahlungsvorgänge, insbesondere laufende und Jahresabrechnungen mit Pflegeheimen
  • die Gewährung von Krankenhilfen und Bearbeitung von Anträgen auf einmalige Leistungen
  • die Gewährung ergänzender Darlehen nach dem SGB V
  • vorbereitende Tätigkeiten für die Bearbeitung von Widersprüchen
  • die (Vor-)Prüfung Kostenersatz durch Erb*innen

Über uns

Zum Fachdienst Soziale Sicherung gehören das Amt für Ausbildungsförderung, die Fürsorgestelle (Kündigungsschutz Schwerbehinderte und Begleitende Hilfen am Arbeitsplatz), die Bereiche der Hilfe zur Pflege, der Hilfen zur Gesundheit und Blindengeld und -hilfe.

Im Fachdienst Soziale Sicherung sind neben Ihnen perspektivisch etwa 36 Mitarbeiter*innen tätig. Zukünftig sollen diese in drei Teams (Stationäre Hilfen, Ambulante Hilfen und Hilfeplanung, Sonstige Leistungen und Abrechnungen) mit jeweils eigener Teamleitung geteilt werden. Die Einrichtung dieser Teams befindet sich derzeit in der Umsetzung.

Der Kreis Segeberg mit seinen rund 273.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist zentral in der Mitte Schleswig-Holsteins zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Metropole Hamburg und zur Ostseeküste gelegen. Unsere Wirtschaftsstandorte und die vielfältige Erholungs- und Erlebnislandschaft sind die Markenzeichen des Kreises Segeberg. Wir bieten dadurch naturnahes Wohnen sowie attraktive Lebensqualität und Erholungsmöglichkeiten, ob an einem der zahlreichen Seen oder an der Ostsee.

Unser Angebot:

  • Es erfolgen unbefristete Einstellungen sowohl in Vollzeit (39 h/Woche) als auch in Teilzeit mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD. Die Stellen sind teilbar.
  • Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL)
  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Telearbeit, Bezuschussung von Ferienmaßnahmen, Kinder- und Pflegenotfallbetreuung)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung mit einem eigenen professionelle internen Fortbildungsprogramm, Coachings und Teamentwicklungsmaßnahmen.
  • Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen mit Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball und Bowling runden unser Angebot ab.
  • Bei uns kommt auch das Betriebsklima nicht zu kurz, u.a. durch gemeinsame Betriebsausflüge und Veranstaltungen  
  • Wir bieten zudem arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine

Sie erwartet ein spannendes, vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit Raum für Ihre Ideen zur
Weiterentwicklung. Dabei sind Sie Teil eines Teams, das sich auf Ihre Mitarbeit freut und auf Teamarbeit wert legt. Dabei werden Sie schnell und offen in das Team integriert werden. Die professionelle und zügige Einarbeitung ist eine Selbstverständlichkeit.

Ihr Know-how

Sie verfügen über
  • eine erfolgreiche Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten der Fachrichtung Allgemeine Dienste
      mit Abschluss der I. Angestelltenprüfung
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten
  • oder eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mindestens 10-jähriger Berufserfahrung
      in der öffentlichen Verwaltung, möglichst in der Kommunal- oder Sozialverwaltung
  • eine hohe Verantwortungsbereitschaft
  • ausgeprägtes soziales Verständnis
  • freundliches Auftreten
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Entschlusskraft, Teamfähigkeit und Kreativität

 
Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen verfügen:
  • Anwendung der Sozialgesetzgebung, insbesondere des SGB X, XI und XII und der angrenzenden Rechtsgebiete oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen
  • Methoden der Gesprächsführung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Anwendung des MS-Office-Paketes
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
bis zum 29.09.2019
 
vorzugsweise über unser Online-Bewerberportal http://www.segeberg.de/jobs oder an den Kreis Segeberg, Fachdienst Personal und Organisation, Hamburger Straße 30, 23795 Bad Segeberg.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass papierhafte Bewerbungen eingescannt und digital gespeichert werden. Die Originalunterlagen werden anschließend vernichtet. Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 41./42. Kalenderwoche stattfinden.

Der Kreis Segeberg orientiert sich an den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein und fördert die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern auf der Basis des Frauenförderplans. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Wannick, Tel. 04551/951-891, gern zur Verfügung.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet und den Anforderungen an die Stelle steht Ihnen zudem der Fachdienstleiter, Herr Koch, Tel. 04551/951-751, E-Mail: soziales.koch@segeberg.de als Ansprechpartner gern zur Verfügung.