Sachbearbeiter*in Vollstreckung im Außendienst

scheme imagescheme imagescheme image

Über uns

Der Kreis Segeberg sucht im Fachdienst 21.00 Finanzbuchhaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Sachbearbeiter*in Vollstreckung im Außendienst (m/w/d)
unbefristet, E 9a TVöD/ A 9mD SH BesG, Vollzeit/Teilzeit


Der Fachdienst Finanzbuchhaltung besteht zur Zeit aus 14 Mitarbeiter*innen. Er erledigt alle Kassengeschäfte des Kreises. Dazu gehören der Zahlungsverkehr, die Buchführung, die Liquiditätsplanung, die Bewirtschaftung des Kassenbestandes, Mahnungen und Vollstreckungen, sowie Verwahrungen von Wertgegenständen. Darüber hinaus führt die Finanzbuchhaltung auch die Kassengeschäfte für die Berufsbildungszentren Bad Segeberg und Norderstedt.

Im Fachbereich Zentrale Steuerung werden alle steuerungsrelevanten Aufgaben in den Bereichen Finanzen, Controlling, Personal, Organisation, IT und innere Dienste bearbeitet. Diese Aufgaben dienen Landrat, Politik und allen Führungskräften dazu, ihre Ziele und Grundsätze einheitlich und aufeinander abgestimmt entwickeln und umsetzen zu können. Insgesamt sind rund 50 Mitarbeiter*innen im Fachbereich beschäftigt.

Ihr Aufgabenprofil

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-
Balance? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein
attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen,
Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche
Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als
öffentlichem Arbeitgeber finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient.
Zusammen mit 990 Kolleg*innen in über 20 verschiedenen Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr
Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen
unterstützt werden etc.

Zu Ihren Aufgaben als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Vollstreckung im Außendienst gehören
  • Durchführung von Vollstreckungsmaßnahmen auf Grund von Vollstreckungsaufträgen für eigene Forderungen und Forderungen aus Amts- und Vollstreckungshilfen im Außendienst
  • Verhandlungen und Beratungsgespräche mit Schuldner*innen führen
  • die Vereinbarung von Zahlungsterminen
  • Vollstreckungsaufschub bei Zahlungsvereinbarungen gewähren
  • Pfändungen in das bewegliche Vermögen
  • Wertschätzungen vornehmen oder veranlassen
  • die Feststellung von ergebnislosen Pfändungen (Unpfändbarkeit feststellen)
  • die Feststellung und Überprüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse der Schuldner*innen an Hand vorgelegter Unterlagen und Nachweise
  • die Fertigung von Niederschriften und Protokollen
  • die Erfassung und Berechnung von Pfändungsfreigrenzen
  • die Ermittlung aller vollstreckungsrelevanter /-rechtlichen Daten
  • ggf. Abnahme der Vermögensauskunft

Ihr Know-how

Sie verfügen über
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Finanzen oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber)
  • oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (wie z. B. eine kaufmännische Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Inkasso- bzw. Vollstreckungsdienst)
  • eine strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise, auch unter Termindruck
  • ein gutes Zahlenverständnis
  • anwendungssichere Kenntnisse der üblichen Bürosoftware und die Bereitschaft zur zügigen Einarbeitung in diverse Fachanwendungen (wie z. B. AVVISO, MACH und
    S-Firm)
Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen verfügen:
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Vollstreckung
  • Kenntnisse in den Bereichen ZPO, BGB, LVwG, InsO bzw. die Bereitschaft, sich diese zeitnah anzueignen
  • Kenntnisse im Bereich des Insolvenzrechts sowie in der Niederschlagung und dem Erlass von Forderungen
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Verhandlungsgeschick, Souveränität und Durchsetzungsvermögen im persönlichen Umgang mit Schuldner*innen
  • Belastbarkeit und hohe Konfliktfähigkeit
Sie sind offen für das neue digitalisierte Arbeiten, ein Organisationstalent und verfügen über
eine sehr präzise und äußerst strukturierte und effektive Aufgabenplanung und -bearbeitung.
Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Flexibilität und zeichnen sich durch ein
ausgeprägtes Engagement und eine hohe Belastbarkeit aus. Sie bringen Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen mit, sind gleichzeitig aber auch unerschrocken im Kontakt mit den Schuldner*innen. Sie haben Freude daran, Veränderungsprozesse mitzugestalten und Ihre innovativen Ideen einbringen zu können. Wenn Sie neben Professionalität auch Teamfähigkeit mitbringen, dann ist dies die richtige Position für Sie.

Die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sowie die Nutzung des eigenen PKW gegen Kostenerstattung stellt für Sie kein Problem dar.

Unser Angebot

  • Es erfolgt eine unbefristete Einstellung in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter
    Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen
    Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 9mD SH BesG in Vollzeit (41 h/W). Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames anforderungsgerechtes Arbeitszeitmodell gefunden wird.
  • Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD z.B. 30
    Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine
    zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Anwendung der Ausgleichszulage nach § 58a SHBesG
  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible
    Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich,
    Telearbeit, Bezuschussung von Ferienmaßnahmen, Kinder- und
    Pflegenotfallbetreuung)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung mit einem eigenen
    professionellen internen Fortbildungsprogramm, Coachings und
    Teamentwicklungsmaßnahmen
  • Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen
    wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball und Bowling runden unser
    Angebot ab.
  • Bei uns kommt auch das Betriebsklima nicht zu kurz, u.a. durch gemeinsame
    Betriebsausflüge und Veranstaltungen.
  • Wir bieten zudem arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und eine hauseigene
    Kantine.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

bis zum 08. November 2020

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de oder an den
Kreis Segeberg, Fachdienst Personal und Organisation, Hamburger Straße 30, 23795 Bad
Segeberg.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass papierhafte Bewerbungen eingescannt und digital gespeichert werden. Die Originalunterlagen werden anschließend vernichtet. Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Sollten Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, reichen Sie bitte die letzten
dienstlichen Beurteilungen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre
Personalakte inkl. Postanschrift Ihrer personalverwaltenden Stelle mit ein.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 47./48. Kalenderwoche stattfinden.

Der Kreis Segeberg orientiert sich an den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein und fördert die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern auf der Basis des Frauenförderplans. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Wannick, Tel. 04551/951-9891, gern zur Verfügung.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet und den Anforderungen an die Stelle steht Ihnen zudem die Fachdienstleiterin Frau Buck, Tel. 04551/951-9628, E-Mail: melanie.buck@segeberg.de als Ansprechpartnerin gern zur Verfügung.