WIR SUCHEN SIE!

Kreisinspektoranwärter*innen (m/w/d)

  • Ausbildungsbeginn 01.August 2020
Der Kreis Segeberg sucht zum Ausbildungsbeginn am 01. August 2020
 
Kreisinspektoranwärter*innen (m/w/d)

Ihr Aufgabenprofil

Sie suchen eine berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-Balance?  Tragen Sie als Kreisinspektoranwärter*in zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als öffentlichem Arbeitgeber finden Sie einen abwechslungsreichen Ausbildungsplatz mit ausgezeichneten Bildungs- und Weiterqualifizierungsangeboten sowie interessanten Zukunftsperspektiven. Zusammen mit 850 Kolleginnen und Kollegen in über 20 verschiedene Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen unterstützt werden etc.

 

Über uns


Der Kreis Segeberg mit seinen rund 273.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist zentral in der Mitte Schleswig-Holsteins zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Metropole Hamburg und zur Ostseeküste gelegen. Unsere Wirtschaftsstandorte und die vielfältige Erholungs- und Erlebnislandschaft sind die Markenzeichen des Kreises Segeberg. Wir bieten dadurch naturnahes Wohnen sowie attraktive Lebensqualität und Erholungsmöglichkeiten, ob an einem der zahlreichen Seen oder an der Ostsee.

Unser Angebot


Sie erhalten Anwärterbezüge in Höhe von 1.231,22 € brutto monatlich.
Die Einführungswochen in der Kreisverwaltung Segeberg dauern 2 Wochen. Dann folgen 12 Monate fachtheoretische Studienzeit an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Altenholz (FHVD Altenholz). Anschließend findet  die Ausbildung im viermonatigen Wechsel zwischen fachtheoretischen Phasen in der FHVD und praxisorientierten Phasen in der Kreisverwaltung Segeberg statt.

Wir erwarten von Ihnen

    
  • Mindestens die Fachhochschulreife mit mindestens befriedigenden Leistungen in den Schulfächern Deutsch und Mathematik
  • Die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Freude im Umgang mit Menschen
  • Sie sind offen für das neue digitalisierte Arbeiten, sind ein Organisationstalent und verfügen über eine sehr präzise und äußerst strukturierte und effektive Aufgabenplanung und -bearbeitung. Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Flexibilität und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Engagement und eine hohe Belastbarkeit aus. Ihre Fähigkeit zu konzeptionellem und kreativem Arbeiten unterstreichen Sie durch eine strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise. Sie haben Freude daran, Veränderungsprozesse mitzugestalten und Ihre innovativen Ideen einbringen zu können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
 
bis zum 15. September 2019
 
vorzugsweise über unser Online-Bewerberportal http://www.segeberg.de/jobs oder an den Kreis Segeberg, Fachdienst Personal und Organisation, Hamburger Straße 30, 23795 Bad Segeberg.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass papierhafte Bewerbungen eingescannt und digital gespeichert werden. Die Originalunterlagen werden anschließend vernichtet. Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Das schriftliche Eignungsverfahren für die Ausbildungsstellen für das Ausbildungsjahr 2020 der Kreisverwaltung Segeberg wird voraussichtlich in der 41. KW erfolgen.

Der Kreis Segeberg orientiert sich an den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein und fördert die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern auf der Basis des Frauenförderplans. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin  Frau Hoppe-Kohnert, Tel. 04551/951-267, E-Mail: martina.hoppe-kohnert@segeberg.de gern zur Verfügung.

Metropolregion Hamburg