Fortbildung zur/zum Lebensmittelkontrolleurin/Lebensmittelkontrolleur

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen.
Wir suchen für unseren Fachdienst 39.10 Lebensmittel und Bedarfsgegenstände zum 01.05.2022 eine/einen Beschäftigte/ Beschäftigten für die

Fortbildung zur/zum Lebensmittelkontolleurin/Lebensmittelkontrolleur.
  • Entgeltgruppe 6 TVöD während der Fortbildungsdauer 
  • Fortbildung über 24 Monate, davon rund 18 Monate praktisch bei der Kreisverwaltung Segeberg und rund 6 Monate theoretisch bei der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf oder Berlin
  • ggf. Übernahme als Lebensmittelkontrolleur*in nach erfolgreichem Abschluss, Entgeltgruppe 9a
Unser Fachdienst Lebensmittel- und Bedarfsgegenstände besteht zurzeit aus 13 Mitarbeiter*innen, die Verbraucher*innen vor gesundheitlichen Gefahren durch Lebensmittel, Tabakerzeugnisse, kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände (z.B. Geschirr, Kleidung, Reinigungsmittel usw.) sowie vor Irreführung und Täuschung schützen.

Ihre Aufgaben

Als Lebensmittelkontrolleur*in                                       
  • führen Sie eigenverantwortlich Betriebskontrollen und amtliche Probennahmen im Rahmen der amtlichen Überwachung von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Kosmetika und Tabakerzeugnissen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen - zum größten Teil im Außendienst - durch
  • bearbeiten Sie die damit verbundenen verwaltungs- und ordnungsrechtlichen Verfahren
  • beraten Sie Gewerbetreibende sowie Verbraucher*innen

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über           
  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung mit zusätzlicher Fortbildungsprüfung auf Basis des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung (Handwerksmeisterin oder Handwerksmeister) oder als Technikerin oder Techniker mit staatlicher Prüfung in einem Lebensmittelberuf oder
  • einen erfolgreichen Fachhochschulabschluss mit Diplomprüfung bzw. Bachelor in einem Studiengang, der Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Lebensmittel, Tabakerzeugnisse, kosmetischen Mittel oder Bedarfsgegenstände vermittelt (Lebensmitteltechnologie, Hygiene, Veterinärhygiene oder Ökotrophologie)
  • sichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau nach dem Gemeinamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen)
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen.
Darüber hinaus haben Sie idealerweise
  • Berufserfahrung mit Lebensmitteln sowie bei Eigenkontrollen im Lebensmittelbereich
  • Kenntnisse der Warenkunde, des Lebensmittelrechts und der Lebensmitteltechnologie
  • ein sicheres Auftreten, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und –bereitschaft, Flexibilität sowie eine selbstständige Arbeitsweise 
  • gute EDV-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen und die Fähigkeit sich in weitere spezifische EDV-Programme einzuarbeiten.

Was wir Ihnen bieten

  • Wir stellen Sie zunächst befristet für die Dauer der Weiterbildung in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 6 TVöD ein. Eine Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung ist möglich.
  • Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL.
  • Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten.
  • Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet.
  • Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit.
  • Arbeitsplatznahe, kostenfreie Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe.
  • Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …

Bewerben Sie sich!

...bis zum 6. Februar 2022

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 8. Kalenderwoche stattfinden.

Für Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Fisler, Tel. 04551/951-9795, gern zur Verfügung.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern die Fachdienstleitung Frau Maiwald, Tel. 04551/951-9592.

Wir orientieren uns an den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein und fördern die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern auf der Basis des Frauenförderplans.
Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sie kennen jemanden, der noch besser auf diese Stelle und zu uns passt? Dann leiten Sie diese Stellenausschreibung einfach weiter.
________________________________________________________________________

Gleichbehandlung liegt uns am Herzen und ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Ausführliche Informationen finden Sie unter „Bewerbungsverfahren“.