Fachdienstleiterin/Fachdienstleiter für die KFZ-Zulassungsbehörde

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen.
Wir suchen für unseren Fachdienst 36.85 KFZ-Zulassung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Fachdienstleiterin/Fachdienstleiter
  • Entgeltgruppe 12 TVöD/Besoldungsgruppe A 12 SHBesG
  • unbefristet
  • Vollzeit
Unser Fachdienst "KFZ-Zulassung" besteht zur Zeit aus 25 Mitarbeiter*innen an den Standorten Bad Segeberg und Norderstedt. Die KFZ-Zulassungsbehörden sind die zuständigen Stellen für die Zulassung von Kraftfahrzeugen und Anhängern für alle Halter*innen, die ihren Hauptwohnsitz oder Firmensitz im Kreis haben. Außerdem gehören die Vergabe von Kurzzeitkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen, die Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen und Anhängern und die Ausgabe von Feinstaubplaketten für Umweltzonen zu den Aufgaben unserer Mitarbeiter*innen.

Ihre Aufgaben

Als Fachdienstleiter*in der KFZ-Zulassungsbehörde               
  • obliegt Ihnen die organisatorische, personelle und fachliche Leitung des Fachdienstes an den Standorten Bad Segeberg und Norderstedt mit 25 Mitarbeiter*innen und arbeiten Sie vertrauensvoll mit den pro Standort eingesetzten Fachgebietsleiter*innen zusammen
  • identifizieren Sie sich mit den verbindlich festgelegten Führungswerten der Kreisverwaltung Segeberg und leben einen Führungsstil, der Verantwortung, Transparenz, Offenheit, Wertschätzung, Verlässlichkeit und Vertrauen verkörpert und setzen sich aktiv für die Digitalisierung ein
  • nehmen Sie die Belange der KFZ-Zulassungsbehörde wahr und tragen die Ergebnisverantwortung für die Standorte Bad Segeberg und Norderstedt
  • vertreten Sie den Fachdienst gegenüber der Verwaltungsleitung, den Gremien der Kreispolitik sowie sonstigen externen Ansprechpartnern (z.B. Fachaufsicht des Landes Schleswig-Holstein, technische Überwachungsorganisationen, der Versicherungswirtschaft)
  • üben Sie die zulassungsrechtliche Fachaufsicht über die beteiligten kommunalen Behörden aus und sind verantwortlich für die Mitarbeiter*innen des Vollzugsdienste und sind Sie erste/r Ansprechpartner*in für die Pressestelle des Kreises und für Öffentlichkeitsarbeit

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über           
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber)
  • die Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (vorzugsweise der Laufbahnrichtung Public Administration)
  • eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst nach Abschluss des Angestelltenlehrgangs II bzw. nach Erfüllung der o.g. laufbahnrechtlichen Voraussetzungen 
Darüber hinaus haben Sie idealerweise
  • Führungserfahrung 
  • mehrjährige Berufserfahrung auf dem Arbeitsgebiet, wünschenswerter Weise innerhalb einer KFZ-Zulassungsbehörde und damit fundierte Kenntnisse im Ordnungsrecht
  • eine sichere Urteilsfähigkeit und Herangehensweise bei der Beurteilung zulassungsrechtlicher Sachverhalte
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit gegenüber Mitarbeiter*innen, der Verwaltungsleitung, kommunalen Partner*innen sowie den Gremien der Kreispolitik
  • Verhandlungsgeschick, Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit bei der Beratung von Kund*innen 
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Entscheidungsfähigkeit sowie ein hervorragendes Planungs- und Organisationstalent
  • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie im kommunalen Fach- und Finanzcontrolling
  • Digitalisierungsaffinität und die Bereitschaft, bestehende Fachanwendungen zu nutzen und zu optimieren
  • die Bereitschaft an Abendterminen außerhalb der Dienstzeit teilzunehmen
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen

Was wir Ihnen bieten

  • Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 12 SH BesG  in Vollzeit (41 h/W) ein.
  • Die Funktion der Fachdienstleitung wird gem. § 31 TVöD bzw. § 5 LBG zunächst befristet als Führung auf Probe übertragen (die Probezeit beträgt 2 Jahre).
    In Abhängigkeit von den individuellen Voraussetzungen wird Ihnen für die Probezeit eine Zulage gezahlt (nach erfolgreichem Ende der Bewährung wird die Führungs-funktion auf Dauer übertragen und es erfolgt eine entsprechende Eingruppierung).
  • Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
  • Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL.
  • Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten.
  • Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet.
  • Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit.
  • Arbeitsplatznahe, kostenfreie Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil einer engagierten Verwaltung werden möchten, die Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …

Bewerben Sie sich!

... bis zum 8. August 2021 

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 34. Kalenderwoche stattfinden.

Für Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Fisler, Tel. 04551/951-9795, gern zur Verfügung.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern der Fachbereichsleiter Herr Schröder, Tel. 04551/951-9444, bzw. die stv. Fachbereichsleiterin Frau Schröder, Tel. 04511/951-9457.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten von uns bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, reichen Sie bitte die letzten dienstlichen Beurteilungen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte inkl. Postanschrift Ihrer personalverwaltenden Stelle mit ein.

Sie kennen jemanden, der noch besser auf diese Stelle und zu uns passt? Dann leiten Sie diese Stellenausschreibung einfach weiter.
________________________________________________________________________

Gleichbehandlung liegt uns am Herzen und ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Ausführliche Informationen finden Sie unter „Bewerbungsverfahren“.