Fachbereichsleiterin / Fachbereichsleiter V "Jugend und Bildung"

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen.
Wir suchen für unseren Fachbereich V "Jugend und Bildung"  zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine/einen

Leiterin/Leiter für den Fachbereich V "Jugend und Bildung"
  • Entgeltgruppe 15 TVöD/ Besoldungsgruppe A 16 SHBesG
  • unbefristet
  • Vollzeit/Teilzeit
Im Fachbereich V "Jugend und Bildung", sind rund 200 Mitarbeiter*innen in insgesamt sechs Fachdiensten mit jeweils eigener Leitung tätig. Die Fachdienste nehmen arbeitsteilig und überwiegend dezentral die Aufgaben des Jugendamtes nach dem SGB VIII für das Kreisgebiet ohne die Stadt Norderstedt sowie zentral und kreisweit die Eingliederungshilfe für Minderjährige nach dem SGB IX, die Aufgaben des Kreises für die schulische und außerschulische Bildung sowie für die Förderung von Kultur und Sport wahr.
 

Ihre Aufgaben

Als Leiter*in des Fachbereiches V Jugend und Bildung
  • übernehmen Sie die operative und strategische Leitung des Fachbereiches mit rund 200 Mitarbeiter*innen
  • sind Sie zugleich Leiter*in der Verwaltung des Jugendamtes
  • entwickeln Sie Konzepte, Ziele und Strategien der Jugendhilfe weiter und etablieren darüber hinaus konkrete Unterstützungsangebote für Kinder und Jugendliche.
  • sind Sie verantwortlich für die Planung und Steuerung der Aufgaben mit einem aktuellen Gesamtbudget in Höhe von rund 186,5 Mio. €.
  • vertreten Sie den Fachbereich nach außen, gegenüber dem Landrat, in den politischen Gremien und in der Zusammenarbeit mit freien Trägern.
Als Führungskraft der Kreisverwaltung Segeberg
  • identifizieren Sie sich mit den verbindlich festgelegten Führungswerten unserer Kreisverwaltung und leben einen Führungsstil, der Verantwortung, Transparenz, Offenheit, Wertschätzung, Verlässlichkeit und Vertrauen verkörpert
  • wollen Sie “Vorbild” sein, Mitarbeiter*innen weiterentwickeln und fördern sowie informieren
  • verstehen Sie sich als impulsgebende/r Partner*in für den Landrat, die Kreisgremien, die kommunale Familie und für Arbeitsgemeinschaften.
  • setzen Sie sich aktiv für die Digitalisierung ein

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über               
  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem Master oder mit einem gleichwertigen Abschluss der Fachrichtung Sozial-, Rechts- oder Verwaltungswissenschaften oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt höherer Dienst  oder
  • die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (vorzugsweise der Laufbahnrichtung Public Administration/ Allgemeine Dienste) mit erfolgreichem Bestehen des Aufstiegs in das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, welches eine positive Prognose für die Eignung zur Wahrnehmung von Führungsaufgaben oberhalb eines Amtes der Besoldung A 13 enthalten muss oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (vorzugsweise der Laufbahnrichtung Public Administration/ Allgemeine Dienste) und befinden sich im Endamt der Laufbahngruppe der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (A13) und sind bereit, den Laufbahngruppenwechsel in das 2. Einstiegsamt über die Führungspotentialanalyse des Landes SH zu erbringen oder
  • ein erfolgreiches abgeschlossenes Bachelorstudium der Sozialen Arbeit mit staatlicher Anerkennung. In diesem Fall erwarten wir die Bereitschaft und Durchführung der Weiterqualifizierung (Masterstudium) innerhalb der zweijährigen Probezeit 'Führung auf Probe' und
  • eine langjährige (mindestens 5-jährige) Berufs- und Leitungserfahrung in mindestens zwei sozialpädagogisch geprägten Arbeitsfeldern der Sozialwirtschaft und/oder der öffentlichen Jugend- oder Sozialverwaltung oder vergleichbare Tätigkeiten bei Trägern der freien Jugendhilfe 
  • Berufserfahrung in der fachlichen Gremien-und Netzwerkarbeit
Darüber hinaus haben Sie idealerweise
  • die persönliche und fachliche Eignung i.S. des § 72 SGB VIII
  • gute Kenntnisse über die Funktion, Struktur, Finanzierung und Qualität von sozialen Angeboten sowie von Kultur- und Bildungsangeboten
  • gute Kenntnisse des Rechts der Kinder- und Jugendhilfe und der Sozialhilfe, des Familienrechts sowie des Verwaltungs-, Schul- und Kommunalrechts
  • gute Kenntnisse über Aufbau und Arbeitsweise der öffentlichen Verwaltung
  • Durchsetzungsvermögen sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick  
  • eine hohe Kommunikationsfähigkeit und können darüberhinaus  sehr gut mit Konflikten umgehen
  • eine ausgeprägte Gender- und Vielfaltskompetenz

Was wir Ihnen bieten

  • Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in Besoldungsgruppe A 16 SH BesG in Vollzeit (41h/Woche) ein.
  • Die Funktion der Fachbereichsleitung wird gem. § 31 TVöD bzw. § 5 LBG zunächst befristet als Führung auf Probe übertragen (die Probezeit beträgt 2 Jahre).
  • In Abhängigkeit von den individuellen Voraussetzungen wird Ihnen für die Probezeit eine Zulage gezahlt (nach erfolgreichem Ende der Bewährung wird die Führungsfunktion auf Dauer übertragen und es erfolgt eine entsprechende Eingruppierung).
  • Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
  • Anwendung der Ausgleichszulage nach § 58a SHBesG.
  • Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung sowie einem Personalentwicklungsprozess mit Führungscoachings in Ihr neues Aufgabengebiet.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil unserer engagierten Führungsrunde sowie Mitarbeiterschaft werden möchten, welche Erfahrungswissen schätzen und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege sind, dann…

Bewerben Sie sich!

... bis zum 24. Oktober 2021

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de

Das 3- stufige Assessmentcenter unter externer Begleitung wird voraussichtlich in der 44. Kalenderwoche stattfinden.
Nach Ihrer erfolgreichen Bewerbung ist vor einer Berufung der Leiterin/ des Leiters des Jugendamts der Jugendhilfeausschuss zu hören sowie der Hauptausschuss des Kreises mit der Ernennung zur Fachbereichsleitung zu befassen. Eine persönliche Vorstellung in den Ausschüssen ist daher erforderlich.

Rückfragen beantwortet Ihnen gern die Leiterin des Fachdienstes Personal, Organisation und Verwaltungsdigitalisierung Frau Rimbach, Tel. 04551/951-9268.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet und den Anforderungen an die Stelle stehen Ihnen der Landrat, Herr Jan Peter Schröder, Tel. 04551/951-9200, und der aktuelle Stelleninhaber, Herr Manfred Stankat, Tel. 04551/951-9293, als Ansprechpartner gern zur Verfügung.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten von uns bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigtMenschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, reichen Sie bitte die letzten dienstlichen Beurteilungen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte inkl. Postanschrift Ihrer personalverwaltenden Stelle mit ein.
______________________________________________________________________________