Datenschutzbeauftragte/r

scheme imagescheme imagescheme image

Der Kreis Segeberg liegt als Bestandteil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen.
Wir suchen für unseren Fachdienst 10.58 Datenschutz zum 01.Juli 2021  eine/einen

Datenschutzbeauftragte/r.
  • Entgeltgruppe 11 TVöD/Besoldungsgruppe A11 SHBesG
  • unbefristet
  • Vollzeit/Teilzeit
Entsprechend der Datenschutzverordnung (DSGVO) besteht die Verpflichtung zur Benennung einer/ eines Datenschutzbeauftragten für alle datenverarbeitenden Stellen. Die DSGVO eröffnet in Artikel 37, 39 die Möglichkeit, eine/n gemeinsamen Datenschutzbeauftragte/n für mehrere Behörden und andere öffentliche Stellen zu benennen. Die Kreisverwaltung Segeberg nimmt diese Aufgaben für den kreis Segeberg sowie für viele der Kreisangehörigen Kommunen wahr.

Ihre Aufgaben

Als gemeinsame/r Datenschutzbeauftragte/r
  • unterrichten und beraten Sie Vertragsparteien und die Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen, hinsichtlich ihrer pflichten nach der DSGVO sowie nach sonstigen Datenschutzvorschriften des Bundes-oder Landesrechts
  • überwachen Sie die Einhaltung der DSGVO, anderer Datenschutzvorschriften sowie der Strategien der Vertragsparteien für den Schutz personenbezogener Daten, einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten und der Sensibilisierung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter*innen und der diesbezüglichen Überprüfung
  • schulen Sie Vorgesetzte und Mitarbeiter*innen zu datenschutzrechtlichen Belangen
  • beraten Sie - auf Anfrage - im Zusammenhang mit der Datenschutzfolgeabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung gemäß Art. 35 DSGVO
  • arbeiten Sie mit der Aufsichtsbehörde zusammen
  • sind Sie Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden in der Verarbeitung zusammenhängender Fragen einschließlich der vorherigen Konsultation gemäß Art. 36 DSGVO und beraten Sie zu allen sonstigen Fragen

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit einer Mindestpunktzahl von 12 und die Bereitschaft, den Angestelltenlehrgang II schnellstmöglich nachzuholen oder
  • das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) oder
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zur/zum Diplom-Wirtschaftsinformatiker*in, Fachinformatiker*in für Systemintegration oder eine vergleichbare Qualifikation mit jeweils mehrjähriger Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung oder
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften oder
  • die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Dienste (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt)
Darüber hinaus haben Sie idealerweise
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich Datenschutz oder Informationssicherheit
  • aktuelle Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Datenschutzrecht
  • Kenntnisse zu Inhalt und rechtlicher Bedeutung der einschlägigen Regelungen der DSGVO
  • Kenntnisse des Anwendungsbereichs datenschutzrechtlicher und einschlägiger technischer Vorschriften, der Datenschutzprinzipien und der Datensicherheit
  • IT-Kenntnisse der gängigsten Betriebssysteme
  • gute Kenntnisse der administrativen Abläufe in der öffentlichen Verwaltung
  • die Fähigkeit zu selbständigem, systematischen und konzeptionellem Arbeiten
  • eine ausgeprägte Kommunikations-, Kooperationsfähigkeit und Dienstleistungsorientierung
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • hohe Eigeninitiative und -Motivation sowie Belastbarkeit
  • ein hohes Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen
  • eine Problemlösefähigkeit
  • Als Datenschutzbeauftragte/r sind Sie auch mit Beratungs- und Verhandlungstätigkeiten in Bereichen mit unterschiedlicher Interessenlage tätig. Sie sollten in der Lage sein, die datenschutzrechtlich erforderlichen Belange auch gegenüber Führungskräften selbstbewusst zu vertreten.


 

Was wir Ihnen bieten

  • Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche bzw. 41 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD  bzw. Besoldungsgruppe A 11 SH BesG ein.
  • Die Stelle ist teilzeitgeeignet.
  • Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL.
  • Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten.
  • Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet.
  • Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander.
  • Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit.
  • Arbeitsplatznahe und kostenfreie Parkmöglichkeiten kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …

Bewerben Sie sich!

... bis zum 21. März 2021

vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal https://karriere.segeberg.de.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 15./16.  Kalenderwoche stattfinden.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten von uns bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Sollten Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, reichen Sie bitte die letzten dienstlichen Beurteilungen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte inkl. Postanschrift Ihrer personalverwaltenden Stelle mit ein.

Für Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Hoppe-Kohnert, Tel. 04551/951-9267, gern zur Verfügung.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern  Herr Kuhlbrodt, Tel. 04551/951-9281.

Sie kennen jemanden, der noch besser auf diese Stelle und zu uns passt? Dann leiten Sie diese Stellenausschreibung einfach weiter.

________________________________________________________________________

Gleichbehandlung liegt uns am Herzen und ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Ausführliche Informationen finden Sie unter „Bewerbungsverfahren“.