WIR SUCHEN SIE!

Bauingenieur*in Fachrichtung Tiefbau, Wasserbau oder Umweltingenieur*in(m/w/d)

  • Fachdienst 32.30 Wasser-Boden-Abfall
  • E 11, A 11 / Vollzeit / teilbar
Der Kreis Segeberg sucht im Fachdienst 32.30 Wasser-Boden-Abfall zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
 
Bauingenieurin/ Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau, Wasserbau oder Umweltschutz (m/w/d)

Ihr Aufgabenprofil

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung in Verbindung mit einer guten Work-Life-Balance?  Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unseres Kreises bei! Wir sind ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche Standards wie Notfallbetreuung für Kinder und pflegende Angehörige bietet. Bei uns als öffentlichem Arbeitgeber finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit 850 Kolleginnen und Kollegen in über 20 verschiedene Berufen sorgen wir dafür, dass Ihr Auto zugelassen wird, Straßen und Radwege gebaut werden, Menschen in Pflegeheimen unterstützt werden, der Grundwasserschutz gewährleistet ist etc.


Zu Ihren Aufgaben als BauIngenieur*in im Fachdienst Wasser-Boden-Abfall gehören
  • Zulassung und Überwachung von Abwasseranlagen ( >50EW)
  • Zulassung und Überwachung von Regenentwässerungsanlagen
  • Durchsetzung der Selbstüberwachungsverordnung
  • Bewertung hydraulischer Auswirkungen in Fließgewässern
  • Durchsetzung wasserwirtschaftlicher Ziele bei Gemeinden und privaten Betreibern
  • Abwasserabgabe für Schmutz- und Niederschlagswasser
  • Stellungnahmen zu Bauleit- und Landschaftsplanung
  • Stellungnahmen zu Bauvorhaben nach LBO und BImSchG
  • Stellungnahmen zu Anhörungsverfahren von Gesetzes- und Verordnungstexten, technischen Bestimmungen und Ausführungsrichtlinien
  • Technische Grundsatzfragen zu Bau, Unterhaltung und Sanierung der Kanalisation
  • Gewässerschadensbeseitigung ( Anordnung von Maßnahmen bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen)
  • Rufbereitschaft für Umweltschäden (24 h)

Über uns

Der Fachdienst Wasser-Boden-Abfall besteht zur Zeit aus 17 Mitarbeiter*innen. Er hat sich zum Ziel gesetzt, im Gleichklang mit den Bewirtschaftungszielen des Wasserrechts nachhaltig die Entwicklung der Fließgewässer und Seen zu fördern.
Zudem soll der Wasserabfluss und die Wasserversorgung für die Bevölkerung gesichert sowie das Grundwasser und der Boden vor Verunreinigungen geschützt werden.
Als weitere Aufgaben gilt es für eine gute Abwasserreinigung zu sorgen, den Gewässerschutz beim Anlagenbetrieb und in der Landwirtschaft weiter voran zu treiben und insgesamt für eine umweltschonende Abfallentsorgung einzutreten.

Der Kreis Segeberg mit seinen rund 273.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist zentral in der Mitte Schleswig-Holsteins zwischen der Landeshauptstadt Kiel, der Metropole Hamburg und zur Ostseeküste gelegen. Unsere Wirtschaftsstandorte und die vielfältige Erholungs- und Erlebnislandschaft sind die Markenzeichen des Kreises Segeberg. Wir bieten dadurch naturnahes Wohnen sowie attraktive Lebensqualität und Erholungsmöglichkeiten, ob an einem der zahlreichen Seen oder an der Ostsee.

Unser Angebot

  • Es erfolgt eine unbefristete Einstellung in Vollzeit (39 h/Woche)  mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 11 SH BesG  in Vollzeit (41 h/W) ). Die Stelle ist teilbar.
  • Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Telearbeit, Bezuschussung von Ferienmaßnahmen, Kinder- und Pflegenotfallbetreuung)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung mit einem eigenen professionellen internen Fortbildungsprogramm, Coachings und Teamentwicklungsmaßnahmen
  • Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen mit Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball und Bowling runden unser Angebot ab.
  • Bei uns kommt auch das Betriebsklima nicht zu kurz, u.a. durch gemeinsame Betriebsausflüge und Veranstaltungen.  
  • Wir bieten zudem arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten.

Ihr Know-how

Sie verfügen über
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium (FH) der Fachrichtung Bauingenieurwesen möglichst mit der Vertiefungsrichtung Tiefbau, Wasserbau oder ein erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium der Fachrichtung Umweltschutz.
 
Sie sollten über Kenntnisse und Erfahrungen in den folgenden Bereichen verfügen:
  • Fachkenntnisse der Gesetze, Verordnungen und Erlasse auf EU-, Bundes-, Landesebene im Fachgebiet Wasserwirtschaft und teilweise in den angrenzenden Fachgebieten Immissionsschutz, Naturschutz, Bodenschutz, Baurecht, sowie der technischen Regelwerke wie DIN-Normen für Wasser und DWA Arbeits-,Merk- und Hinweisblätter
  • Verhandlungsgeschick zur Durchsetzung wasserwirtschaftlicher Maßnahmen bei Gemeinden  und Betrieben
  • Fachkenntnisse in der Wasserwirtschaft, Abwassertechnik und Abwasserbehandlung
  • Leistungsbereitschaft und unternehmerische Orientierung sowie Bereitschaft zur Selbstverantwortung
  • Kenntnisse in der Datenverarbeitung (MS-Office, GIS)
  • wünschenswert ist eine Berufserfahrung auf dem Gebiet der Siedlungswasserwirtschaft
  • Erfahrungen mit kommunalen Verwaltungen und Funktionsträgern
  • Verständnis und Engagement für die Reinhaltung der Gewässer
  • Gute Deutschkenntnisse ( Kompetenzniveau mindestens C1, nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen)
  • Führerschein Klasse B

Sie sind offen für das neue digitalisierte Arbeiten, sind ein Organisationstalent und verfügen über eine sehr präzise und äußerst strukturierte und effektive Aufgabenplanung und -bearbeitung. Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Flexibilität und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Engagement und eine hohe Belastbarkeit aus. Ihre Fähigkeit zu konzeptionellem und kreativem Arbeiten unterstreichen Sie durch eine strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise. Sie haben Freude daran, Veränderungsprozesse mitzugestalten und Ihre innovativen Ideen einbringen zu können. Sie zeigen gern Ihr soziales Engagement im Bereich der Ausbildung von Nachwuchskräften. Wenn Sie neben Professionalität auch Teamfähigkeit mitbringen, dann ist dies die richtige Position für Sie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
 
bis zum 01. September 2019
 
vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal http://www.segeberg.de/jobs oder an den Kreis Segeberg, Fachdienst Personal und Organisation, Hamburger Straße 30, 23795 Bad Segeberg.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass papierhafte Bewerbungen eingescannt und digital gespeichert werden. Die Originalunterlagen werden anschließend vernichtet. Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Sollten Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis befinden, reichen Sie bitte die letzten dienstlichen Beurteilungen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte inkl. Postanschrift Ihrer personalverwaltenden Stelle mit ein.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 39. Kalenderwoche stattfinden.

Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Personalreferentin Frau Hoppe-Kohnert, Tel. 04551/951-267, gern zur Verfügung.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet und den Anforderungen an die Stelle steht Ihnen zudem die Fachdienstleiterin Frau Jensen-Schmidt, Tel. 04551/951-462, E-Mail: carmen.jensen-schmidt@segeberg.de als Ansprechpartnerin gern zur Verfügung.